Fortbildungen

Seminar – Sterbende und Trauernde begleiten –

Kinder und/oder Erwachsene

Dringend Nachwuchs an ehrenamtlichen Mitarbeitern gesucht!

Sie sind gerne mit Menschen zusammen? Sie interessieren sich für Themen des Lebens? Sie haben etwas Zeit zur Verfügung, die Sie gerne anderen Menschen schenken möchten? Sie haben Interesse, die Hospizbewegung kennenzulernen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Als ehrenamtliche Mitarbeiter im Hospizverein Rinteln e.V. begleiten und unterstützen Sie Menschen in einer sehr intimen Lebensphase. Menschenwürdiges Sterben und ein Leben bis zuletzt stehen in der Hospizbewegung an erster Stelle. Wir sind Ansprechpartner für lebensbedrohlich Erkrankte, Sterbende und ihre Angehörigen in jedem Alter, die des besonderen Beistandes und der Fürsorge bedürfen, aber auch für trauernde Erwachsene, Jugendliche und Kinder, die eine Begleitung wünschen.

Für dieses Ehrenamt werden Sie gut vorbereitet.

Die  Koordinatorinnen leiten und begleiten ein Seminar, das auf die ehrenamtliche Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen vorbereitet und Ihnen die Möglichkeit bietet, sich über 9 Monate erst einmal selbst mit den Themen Tod, Trauer und Sterben auseinanderzusetzen. Dabei geht es weniger um das Erlernen von Techniken und Fertigkeiten, sondern vielmehr um das Kennenlernen, Einüben und Aneignen einer Begleitungshaltung. Sie sind nicht verpflichtet, nach der Schulung als Begleitende zur Verfügung zu stehen, sollten Sie feststellen, dass die Mitarbeit doch nicht Ihren Erwartungen entspricht. Sollten Sie sich für eine Mitarbeit im Hospizverein entscheiden, bieten wir regelmäßige Supervision sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel zu den Themen Trauerbegleitung und Kinderhospizbegleitung in Kooperation mit dem Kinderhospiz Löwenherz ambulant.

Haben Sie Interesse?

Kennenlernen können Sie uns in einem persönlichen Gespräch vor Kursbeginn.

Ansprechpartner:
Cornelia Strübe und Martina Weber
Tel.: 0178 / 165 75 01


„Letzte Hilfe“-Kurse in Hessisch Oldendorf und Rinteln

Das Lebensende und das Sterben machen uns oft hilflos. Obwohl die meisten Menschen sich wünschen zu Hause zu sterben, stirbt der größte Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass Pflege zu Hause oft nicht möglich ist. Ein anderer Grund kann aber die Unsicherheit und Angst der Menschen mit den Themen Sterben, Tod und Abschied sein.

Der Hospizverein Rinteln e.V. bietet allen Menschen, die sich über die Themen rund um das Sterben, Palliativversorgung, Tod und Trauer informieren wollen die Möglichkeit, an einem „Letzten Hilfe“-Kurs teilzunehmen. Der „Letzte Hilfe“-Kurs ist das Pendant zur „Ersten Hilfe“. Fast jeder macht einmal im Leben einen „Erste Hilfe“-Kurs. Genauso sinnvoll ist es, sich auf die letzte Lebensphase und/oder dessen Begleitung vorzubereiten.

Vermittelt werden soll Basiswissen und Orientierungen, sowie einfache Handgriffe und Unterstützungsmöglichkeiten. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Der Inhalt des „Letzte Hilfe-Kurses“ ist so zu sagen das kleine 1×1 der Sterbebegleitung. Wir sprechen über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens. Thematisiert werden mögliche Beschwerden als Teil des Sterbeprozesses und wie wir bei der Linderung helfen können. Weitere Themen sind „Abschied nehmen“ und eigene Grenzen wahrnehmen.

Termine werden hier bekannt gegeben.

Anmeldungen bitte über den Hospizverein Rinteln e.V. unter info@hospizverein-rinteln.de oder 0178/165 75 01.


Bücherei

In unserer Bücherei finden Sie viele Bücher für Kinder und Erwachsene zu den Themen:

Sterben, Tod und Trauer

Schauen Sie doch einfach mal zu den Büroöffnungszeiten in der Heisterbreite 7 (Gebäude vom THW, Industriegebiet Süd) vorbei. Wir freuen uns über Ihren Besuch und beraten Sie jederzeit gerne.

Jedes Mitglied und jede interessierte oder betroffene Person kann sich Bücher ausleihen.